Social Media Stream

Titelbild für Landesjagdverband Brandenburg e.V.
3,981
Landesjagdverband Brandenburg e.V.

Landesjagdverband Brandenburg e.V.

Ein starker Verband - der LJVB vertritt die Interessen der Jägerinnen und Jäger im Land.

Arbeits-/Abschiedsessen der Präsidenten und Vorsitzenden vom Forum Natur Brandenburg mit Minister Axel Vogel. Vielen Dank für den konstruktiven Austausch über aktuelle Herausforderungen im Agrar- und Umweltbereich. 💪😊 ... See MoreSee Less
View on Facebook

4 days ago

Jetzt die letzten freien Plätze sichern! #wildbret künftig noch appetitlicher zerwirken, den richtigen Umgang mit dem Messer erlernen und #wildwurst selber herstellen können - unser Seminar bietet das Rundum-sorglos-Paket. Zur Anmeldung: ljv-brandenburg.de/termin/wurst-und-zerlegeseminar-2/ ... See MoreSee Less
View on Facebook

1 week ago

Der Landesjagdverband #brandenburg veranstaltet am 1. und 2. Juni 2024 seine Brandenburger Jägertage auf dem Gelände des MAFZ Erlebnispark Paaren/ Glien.In Brandenburgs größter Messehalle werden rund 60 Aussteller aus den Bereichen #jagd, #natur und #outdoor zu finden sein. Neben der Landesdelegiertenversammlung, der Landeshegeschau und einem Jagdhornbläserwettbewerb werden zahlreiche Highlights wie #jagdhunde- und Greifvogelvorführungen stattfinden. Mitmachen lohnt sich – wertvolle Preise können dank der Tombola von Frankonia gewonnen werden.Zudem wird auf dem großzügigen Wasser- und Erlebnisspielplatz ein #Kindertagsfest die kleinen Gäste begeistern. Es erwartet euch ein Wochenende voller Spaß und #abenteuer für die ganze #familie. Zahlreiche Tiergehege, Hüpfburgen, Kinderschminken und unsere Kampagne Lernort #natur sorgen für abwechslungsreiche Angebote.Die Brandenburger Jägertage werden von Antenne Brandenburg und Frankonia unterstützt.Wir freuen uns auf Ihren Besuch!Weitere Informationen gibt es auf unserer Homepage: ljv-brandenburg.de/jaegertage-2024/ ... See MoreSee Less
View on Facebook
LJVB kooperiert mit GAIM Immersive Technology Group AB - Schwedischer Anbieter von realitätsnahen Schießsimulatoren gibt Mitgliedern des #LJVB einen Sonderrabatt. Der Rabattcode ist in der Geschäftsstelle erhältlich. Produkttest auf den Brandenburger Jägertagen am 1. & 2. Juni 2024 möglich. Weitere Informationen: ljv-brandenburg.de/landesjagdverband-brandenburg-kooperiert-mit-gaim/ ... See MoreSee Less
View on Facebook
Der #LJVB wünscht Ihnen und Ihren Familien frohe #ostern und erholsame #feiertage! Wir haben gute Nachrichten - die Chance, dass bei jedem ein #osterhase vorbeikommt ist in #brandenburg nun so hoch wie lange nicht mehr. Im vergangenen Jahr wurden 8 #feldhasen auf 100 Hektar gezählt. In den Vorjahren waren es lediglich 6 bis 7. Auch in diesem Jahr erwarten wir eine Stabilisierung bzw. einen weiteren Anstieg des Feldhasenbesatzes. ... See MoreSee Less
View on Facebook
Wildunfälle vermeiden ... See MoreSee Less
View on Facebook
Theorie und Praxis: In unserem Anschuss-Seminar werden den Teilnehmern die Schritte erläutert, die vor und nach dem Schuss zu beachten sind, um eine tierschutzgerechte und damit weidgerechte Jagdausübung bzw. Nachsuche gewährleisten zu können. Jetzt anmelden: ljv-brandenburg.de/termin/anschuss-seminar/ ... See MoreSee Less
View on Facebook

3 weeks ago

In #brandenburg sind rund 70 Jagdhornbläsergruppen beim #ljvb gemeldet. Die Jagdhornbläsergruppe Hubertusstock feierte heute sein 35- jähriges Jubiläum und verbrachte diesen besonderen Tag auf den Flächen der Stiftung Kloster Neuzelle. Eine gemeinsame Probe und eine Bierverkostung in der Klosterbrauerei durften natürlich nicht fehlen. Wir gratulieren herzlich zum Jubiläum und freuen uns auf ein Wiedersehen mit zahlreichen anderen Jagdhornbläsergruppen zum Jagdhornbläserwettbewerb im Rahmen unserer Brandenburger Jägertage am 1. und 2. Juni, auf dem Gelände des MAFZ Erlebnispark Paaren. ... See MoreSee Less
View on Facebook

3 weeks ago

"Spurensuche im Märkischen Sand - Der #Wolf in #Brandenburg" - mit diesem Vortragsthema war #LJVB- Präsidiumsmitglied Robert Franck auf der Hegeschau der Kreisgruppe Garmisch- Partenkirchen des Bayerischer Jagdverband e.V. vertreten. Insbesondere die von ihm dargestellten Auswirkungen auf die #Almwirtschaft fanden großes Interesse. Gemeinsam mit #BJV- Präsident Ernst Weidenbusch, über 300 #Jägerinnen und #Jägern sowie zahlreichen Politikern diskutierte er die aktuelle Situation des Wolfes in #Deutschland sowie dessen Auswirkungen im ländlichen Raum. ... See MoreSee Less
View on Facebook
Der regelmäßige Besuch des Schießstandes ist auch für den #jäger unerlässlich – sei es zum #training oder für den Kontrollschuss. Dabei muss nach den gesetzlichen Vorgaben der ordnungsgemäße und sichere Schießbetrieb auf einer #schießstätte durch verantwortliche Aufsichtspersonen gewährleistet werden.Gemeinsam mit Schützenpunkt bieten wir Interessierten einen #lehrgang an, um die nötigen Qualifikationen einer #standaufsicht zu erlangen. Jetzt anmelden: ljv-brandenburg.de/termin/seminar-schiessstandaufsicht/ ... See MoreSee Less
View on Facebook

3 weeks ago

Landesjagdverband Brandenburg e.V.s Titelbild ... See MoreSee Less
View on Facebook

Die ASP- Kadaversuchhundeausbildung des #LJVB in #Polen geht in die zweite Runde. Bereits 2022 hat die deutsch-polnische Zusammenarbeit begonnen und es wurden bisher 38 Hunde- Gespanne erfolgreich ausgebildet und geprüft - nun sollen 13 weitere folgen. LJVB- Hundeausbilderin Katja Klaetsch wird die Gespanne in den kommenden zweieinhalb Wochen auf die Prüfung vorbereiten.

Gemeinsam mit dem polnischen Jagdverband startet der LJVB am kommenden Wochenende mit dem dritten Ausbildungskurs für #ASP- #Kadaversuchhunde in Polen. Insgesamt 12 #Hunde- Gespanne mit 13 Jagdhunden nehmen am aktuellen Kurs teil. Eine Hundeführerin ist mit zwei Hunden dafür sogar aus dem 1.800 Kilometer entfernten Stockholm angereist.

Bereits im Juni 2022 haben die beiden #Jagdverbände einen Kooperationsvertrag geschlossen und in den beiden zurückliegenden Ausbildungskursen 38 polnische Kadaversuchhundegespanne ausgebildet und erfolgreich geprüft.

Die #Fallwildsuche mit geprüften Kadaversuchhunde-Gespannen bildet einen essenziellen Bestandteil bei der Prävention und Bekämpfung der ASP in den betroffenen Gebieten. „Diese #Kooperation ist eine Erfolgsgeschichte – es ist immer besser, dass Feuer dort zu bekämpfen, wo es ausbricht. Wir lassen die polnischen #Jägerinnen und #Jäger und die zuständigen #Behörden an unserer Expertise teilhaben und können auf diese Weise dazu beitragen, dass die ASP in unserem Nachbarland stärker und konsequenter bekämpft wird“, sagt Dr. Dirk- Henner Wellershoff, Präsident des Landesjagdverbandes Brandenburg.

Während eines insgesamt zweieinhalbwöchigen Ausbildungskurses in der Woiwodschaft Oppeln in Polen wird LJVB-Ausbilderin und Kadaversuchhundeführerin Katja Klaetsch die Hunde-Gespanne auf die Prüfung vorbereiten. Der Aufwand für die Ausbildung ist für den LJVB in diesem Jahr besonders hoch – der Ausbildungsort ist rund 350 Kilometer von der brandenburgischen Grenze und knapp 500 Kilometer von #Potsdam entfernt. „Wir werden weiterhin alle Kapazitäten aufbringen, um diese wertvolle und zielführende Zusammenarbeit beizubehalten“, sagt Dr. Wellershoff.
...

Jetzt die letzten freien Plätze sichern! #Wildbret künftig noch appetitlicher zerwirken, den richtigen Umgang mit dem Messer erlernen und #Wildwurst selber herstellen können - unser Seminar bietet das Rundum-sorglos-Paket.

Zur Anmeldung: https://ljv-brandenburg.de/.../wurst-und-zerlegeseminar-2/

#Seminar #Wild #Wildfleisch #wildaufwild #gemeinsamjagderleben
...

Der #LJVB wünscht Ihnen und Ihren Familien frohe #Ostern und erholsame #Feiertage!
Wir haben gute Nachrichten - die Chance, dass bei jedem ein #Osterhase vorbeikommt ist in #Brandenburg nun so hoch wie lange nicht mehr. Im vergangenen Jahr wurden 8 #Feldhasen auf 100 Hektar gezählt. In den Vorjahren waren es lediglich 6 bis 7. Auch in diesem Jahr erwarten wir eine Stabilisierung bzw. einen weiteren Anstieg des Feldhasenbesatzes.

#ostern #ostereier #Besatz #WILD
...

Theorie und Praxis: In unserem Anschuss-Seminar werden den Teilnehmern die Schritte erläutert, die vor und nach dem Schuss zu beachten sind, um eine tierschutzgerechte und damit weidgerechte #Jagdausübung bzw. #Nachsuche gewährleisten zu können.
Jetzt anmelden: https://ljv-brandenburg.de/termin/anschuss-seminar/

#Brandenburg #LJVB #Jagd #Seminar #jagdinbrandenburg #Landesjagdverband #Jagdschule
...

Das Grüne #Landwirtschaftsministerium hat am Dienstag die Eckpunkte zur Änderung der neuen brandenburgischen Wolfsverordnung vorgestellt. Gemeinsam mit dem #Landesbauernverband #Brandenburg haben wir uns dazu geäußert.

Jens Schreinicke, LBV-Wolfsbeauftragter des Landes Brandenburg:

„Wir begrüßen, dass das #Bundesumweltministerium endlich erkannt hat, dass die hohen Wolfsbestände in einigen Regionen Deutschlands einen anderen Umgang mit dem #Wolf erfordern und dass das Land Brandenburg nun die Umsetzung der neuen Regelungen in der Brandenburger #Wolfsverordnung vorantreibt. Doch das eigentliche Problem der zu hohen Wolfsbestände bleibt bestehen. Aus europäischer Perspektive betrachtet, besteht biologisch und rechtlich keine Notwendigkeit mehr, einen derart hohen #Schutzstatus des Wolfes aufrecht zu erhalten. Nur die Absenkung des Schutzstatus auf nationaler Ebene und die Aufnahme des Wolfs ins #Jagdrecht geben uns wirksame Mittel in die Hand, unsere Weidetiere dauerhaft zu schützen und die immensen Kosten des Herdenschutzes zurückzufahren. Hier müssen #Bund und Land ansetzen.“



Dr. Dirk- Henner Wellershoff, Präsident des #Landesjagdverbandes Brandenburg e.V.:

„Die vorgestellte Lösung gibt höchstens eine schöne Überschrift – löst das Problem im ländlichen Raum aber nicht. Wieder mal wurden die Hauptbetroffenen enttäuscht. Wir leben aktuell mit über 1.000 Wölfen in Brandenburg und verzeichnen fünf #Nutztierrisse- oder übergriffe am Tag. Wir brauchen kein herumdoktern an Verordnungen – der Schuss muss fallen, wenn ein Wolf den vorschriftgemäßen Zaun überspringt. Dafür müssen jetzt entsprechende Regelungen getroffen werden. Wir fühlen uns dahingehend in unserer Forderung bestätigt, da sogar der Ökologische Jagdverein in dieser Sitzung forderte, dass der Abschuss schadenstiftender Wölfe in Brandenburg zur Routine werden muss. Der #LJVB wird seine Forderung nach einer festen Jagdzeit des Wolfes und die deutliche Reduzierung des aktuellen Wolfsbestandes im Rahmen der Verbändebeteiligung unterstreichen.“

@lbv_brandenburg
...

Der regelmäßige Besuch des Schießstandes ist auch für den #Jäger unerlässlich – sei es zum #Training oder für den Kontrollschuss. Dabei muss nach den gesetzlichen Vorgaben der ordnungsgemäße und sichere Schießbetrieb auf einer #Schießstätte durch verantwortliche Aufsichtspersonen gewährleistet werden.
Gemeinsam mit @schuetzenpunkt bieten wir Interessierten einen #Lehrgang an, um die nötigen Qualifikationen einer #Standaufsicht zu erlangen.

Jetzt anmelden: https://ljv-brandenburg.de/termin/seminar-schiessstandaufsicht/

#Brandenburg #LJVB
...

Verzweiflung beim Messer schärfen? Wir haben die passende Lösung! In unserem #Seminar lernen Sie in Theorie und Praxis, ein #Messer selbst von Hand zu schärfen. Unter #Anleitung wird das eigene Messer von Grund auf bis zur Rasierschärfe geschliffen.
Jetzt noch schnell anmelden: https://ljv-brandenburg.de/termin/seminar-messer-schaerfen-von-hand-2/
...

Jetzt noch schnell die letzten Plätze sichern!
Der Funktion des Wildschadenschätzers kommt eine zunehmende Bedeutung zu. Gut ausgebildet sollen Sie nicht nur Schäden aufnehmen und analysieren, sondern auch Streitigkeiten schlichten und vermitteln. In diesem Seminar lernen #Bauern und #Jäger gemeinsam, wie man mit #Wildschäden umgeht. Rechtliche Grundlagen, Berechnungen und Schadensbilder auf dem Feld erkennen, sind Themen dieses Seminars. Vortrag und Exkursion bringen Ihnen die wesentlichen Tätigkeiten nahe.

Zur Anmeldung: https://ljv-brandenburg.de/termin/ausbildung-zum-wildschadensschaetzer-2/
...

❗Minister Vogel nimmt eigenen Entwurf von der Tagesordnung❗
Nachdem #Landwirtschaftsminister Axel Vogel (Bündnis90/ Die Grünen) überraschend eine Änderung der Durchführungsverordnung zum #Jagdgesetz auf die Tagesordnung des Ausschusses für #Landwirtschaft, #Umwelt und Klimaschutz setzen lassen hat, hat er diesen auf Druck einer breiten Front im Ausschuss selbst von der Tagesordnung zurückgenommen. Die Beratung des Entwurfs wurde nun bis zur nächsten Sitzung vertagt.

„Wir begrüßen die Entscheidung ausdrücklich, danken den Abgeordneten, die Minister Vogel auf die Missachtung der vorgeschriebenen Verfahrensweise hingewiesen haben und hoffen, dass Minister Vogel nun den vorgeschriebenen Verfahrensweg einhält“, sagt Dr. Dirk- Henner Wellershoff, Präsident des Landesjagdverbandes Brandenburg (#LJVB). Dieses tatsächlich undemokratische Verhalten, nämlich die einfachsten und gängigen Grundsätze und demokratischen Gepflogenheiten zu ignorieren, sind inakzeptabel. Zum wiederholten Mal wollte der Minister die Einbindung der betroffenen ländlichen Bevölkerung unterlassen sowie der mit der Aufgabe und Umsetzung betrauten Behörden. Eine Beratung, ohne die Einbeziehung der vorgeschriebenen Gremien, des Landesjagdbeirates und unseres Votums als Landesvereinigung der #Jägerinnen und #Jäger, können und werden wir nicht akzeptieren, ergänzt Dr. Wellershoff.

Der LJVB fordert Minister Vogel auf, den korrekten Verfahrensweg einzuhalten, eine Sitzung des Landesjagdbeirates einzuberufen und den Entwurf einer Änderung der Durchführungsverordnung zum #Jagdgesetz vorzustellen. Gemäß der Verfassung des Landes Brandenburg müssen zudem die Träger öffentlicher Belange, in Gestalt ihrer kommunalen #Spitzenverbände, gehört werden. Diese haben den aktuellen Entwurf ebenfalls noch nicht erhalten.
...

❗️LJVB fordert Beteiligung des Landesjagdbeirates❗️
Nach zwei gescheiterten und fachlich katastrophalen Vollgesetzentwürfen, eines neuen Jagdgesetzes für #Brandenburg, aus der Feder des Ministeriums für #Landwirtschaft, #Umwelt und Klimaschutz (MLUK) und der aus gleichen Gründen zuletzt ins Stocken geratenen Novellierung des Brandenburger Jagdgesetzes, nimmt Landwirtschaftsminister Axel Vogel (Bündnis90/ Die Grünen) einen neuen Anlauf. Überraschend legte er den Abgeordneten des Ausschusses für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz einen Änderungsentwurf für die Durchführungsverordnung zum Jagdgesetz vor. Dieser soll bereits in der Ausschuss-Sitzung am 6. März beraten werden.

„Die ignorante und fachlich inkompetente Arbeitsweise des MLUK setzt sich weiter fort und man hat aus den Fehlern der Vergangenheit offensichtlich keine Lehren gezogen“, sagt Dr. Dirk- Henner Wellershoff, Präsident des Landesjagdverbandes Brandenburg (#LJVB). Der Landesjagdbeirat, als fachlich beratendes Gremium, welches die fachliche Expertise bündelt, muss gemäß des brandenburgischen Landesjagdgesetzes bei ‚grundsätzlichen Fragen‘ angehört werden.

„Wir werden es nicht akzeptieren, dass ein Änderungsentwurf der Durchführungsverordnung zum #Jagdgesetz ohne unser Votum als anerkannte Landesvereinigung der #Jägerinnen und #Jäger im Land Brandenburg diskutiert wird“, sagt Dr. Wellershoff.

Der LJVB fordert Minister Vogel auf, den korrekten Verfahrensweg einzuhalten, eine Sitzung des Landesjagdbeirates einzuberufen und den Entwurf einer Änderung der Durchführungsverordnung zum Jagdgesetz vorzustellen, bevor dieser im Ausschuss für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz beraten wird. Zudem regt der LJVB die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange an. „Insbesondere die Meinung des Landkreistages und des Städte- und Gemeindebundes sollten eingeholt werden, da die jeweiligen Landkreise und die dazugehörigen unteren Jagdbehörden die neuen Regelungen umsetzen müssten und aktuell ebenfalls weder beteiligt noch informiert wurden“, ergänzt Dr. Wellershoff.
...

Forum #Natur #Brandenburg sieht dringenden Nachbesserungsbedarf am MLUK-Entwurf zur Änderung der Durchführungsverordnung zum Jagdgesetz.
Nachdem die Novellierung des Brandenburger Jagdrechtes zuletzt ins Stocken geraten war, hat das MLUK nun den Abgeordneten des Ausschusses für #Landwirtschaft, #Umwelt und Klimaschutz überraschend einen Änderungsentwurf für die Durchführungsverordnung zum #Jagdgesetz vorgelegt. Dieser soll bereits in der Ausschuss-Sitzung am 6. März beraten werden. Der Entwurf ist nicht mit dem Landesjagdbeirat als fachlich beratendes Gremium des Ministeriums abgestimmt. Anders als vom Minister behauptet, wurde er den Mitgliedern bislang nicht vorgestellt. „Das Übergehen des Landesjagdbeirates ist ein schwerer fachlicher und taktischer Fehler des Ministeriums. Laut Jagdgesetz ist er das zuständige Fachgremium, das bei ‚grundsätzlichen Fragen‘ wie der Änderung der jagdbaren Arten oder der Jagd- und Schonzeiten angehört werden muss. Dieses Ignorieren der fachlichen Expertise geht zu Lasten der Qualität des Änderungsentwurfs und schmälert seine Akzeptanz bei den Betroffenen“, so Jürgen Hammerschmidt, Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft der Jagdgenossenschaften und Eigenjagdbesitzer in Brandenburg.

Dirk Wellershoff, Präsident des Landesjagdverbandes Brandenburg e.V. zeigt sich verärgert: „Wieder wurden die beteiligten Akteure im Vorfeld nicht einbezogen. Der Minister hat aus den drei Fehlversuchen, das Brandenburger Jagdrecht zu reformieren, nichts gelernt. Die Konzeptlosigkeit des Vorgehens spricht für sich. Der Entwurf enthält teils weitreichende Änderungen, die nicht zu Ende gedacht sind. Die Herausnahme von Nutria und Bisam aus dem Jagdrecht, weitere Einschränkungen bei der Bejagung von Wildgänsen und eine Sommerschonzeit für widerkäuendes #Schalenwild würden zu zusätzlichen und unnötigen Schäden führen. Auch die Jagd auf Raubwild soll mit Beschränkungen der Fallenjagd erschwert werden. Zugleich versäumt das Ministerium, mit der Freigabe von Nachtsichttechnik für die Fuchsbejagung notwendige Verbesserungen für den Schutz bedrohter Vogelarten. Das können und werden wir so nicht akzeptieren.
Weitere Infos auf unserer Homepage.
...

Fast jedes dritte Tier, welches in #Brandenburg verendet gefunden wird, ist #Raubwild. Das Tierfund-Kataster ist ein Bestandteil des Projekts WILD und liefert wertvolle und interessante Daten. 488 Personen aus Brandenburg sind dabei, davon 60 Prozent mit #Jagdschein. Bitte unterstützen auch Sie das Projekt!

Das Tierfund-Kataster bietet eine sehr gute Möglichkeit, punktgenaue Angaben zu Totfunden von #Tieren zu registrieren, um daraus Wildunfallschwerpunkte zu berechnen. Vor allem auch die Aussagen zu den jahreszeitlichen Schwankungen bieten ein großes Informationspotenzial. Im Rahmen der #ASP-Prävention ist die Erfassung von tot aufgefundenen #Wildschweinen eine große Stütze für das Friedrich-Löffler-Institut, da die Meldungen direkt an sie weitergeleitet werden und die Tiere auf den Erreger untersucht werden können. Notwendig für belastbare Aussagen ist natürlich eine entsprechende Beteiligung. Deshalb möchten wir die Jägerschaft dazu ermutigen, sich aktiv zu beteiligen und Daten in das TFK einzupflegen. Die Anmeldung ist unter https://www.tierfund-kataster.de/ einfach möglich oder per App in jedem Appstore. Der Aufwand für die einzelne Erfassung der tot aufgefundenen Tiere ist sehr überschaubar. Einmal angemeldet, können im Webportal zudem alle bundesweiten Ergebnisse interaktiv eingesehen und gefiltert werden.

Weitere Infos: https://ljv-brandenburg.de/tierfund-kataster-liebe-brandenburger-jaeger-macht-mit/
...

Deutsche Wildtier Stiftung, Deutsche Wildtierrettung und DJV wollen Einsätze für #Rehkitze und #Wiesenvögel weiter verbessern. Die Online-Abfrage für den Tier- und #Artenschutz geht bis zum 31. März. Jetzt mitmachen und verbreiten:
https://de.surveymonkey.com/r/Jungwildrettung2023

#rehkitzrettung #umfrage #mitmachen #gemeinsamjagderleben #jagdistnaturschutz #tierschutz
@jagdverbanddjv @deutschewildtierrettung @deutsche.wildtier.stiftung
...

❗️Ausschreibung Landeshegeschau 2024 ❗️
Der Landesjagdverband #Brandenburg führt vom 30. Mai – 2. Juni, im Rahmen der gleichzeitig stattfindenden Delegiertenversammlung und den Brandenburger Jägertagen im MAFZ Paaren/ Glien, seine #Landeshegeschau 2024 durch.
Zur Bewertung und Ausstellung kommen die #Trophäen des Jagdjahres 23/24. Die zu bewertenden Trophäen müssen im Land Brandenburg erbeutet worden sein und bei einer Vorbewertung Medaillenwerte erreicht haben. Sie dürfen noch nicht auf einer Landeshegeschau gezeigt worden sein. Die Bewertung erfolgt durch eine vom #LJVB berufene Kommission nach dem internationalen Punktsystem. Es werden Urkunden und #Medaillen durch den LJVB vergeben.
Die Anmeldung der Trophäen muss bis zum 8. April 2024 schriftlich an die Geschäftsstelle des LJVB in 14552 Michendorf, Saarmunder Str. 35 oder info@ljv-brandenburg.de erfolgen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung. Das Anmeldeformular ist digital ausfüllbar.

https://ljv-brandenburg.de/ausschreibung-landeshegeschau-2024/
...