Jagd ist Naturschutz

Ein Jäger ist heute nicht nur für die Regulierung der Wildbestände zuständig, sondern er hat zuallererst einen umfassenden ökologischen Auftrag zu erfüllen. Der Landesjagdverband Brandenburg e.V. und die Jägerschaft in Brandenburg kümmern sich in diesem Zusammenhang in großem Umfang um die Biotophege und den Schutz gefährdeter Tier- und Pflanzenarten.

Dazu zählen z.B.

  • Renaturierungsprogramme wie die Anlage von Feldholzinseln und Hecken
    die Anlage von Feuchtbiotopen
  • die Schaffung neuer und der Schutz vorhandener Lebensräume für viele in ihrem Bestand bedrohte Arten wie Rebhuhn, Birk- und Auerwild, Seeadler usw.

Die Jagd ist somit vor allem auch angewandter Naturschutz.

Neueste Beiträge

Notzeit in der Natur – Trockenheit gefährdet auch die Tierwelt

Natürliche Wasserstellen im Wald trocknen aus. Wildtiere, Vögel und Insekten geraten in eine Notzeit. LJVB appelliert an Hundehalter.

Zwei Goldmedaillen für Brandenburg

Damen und Junioren erfolgreich im jagdlichen Vergleichsschießen

Grün trifft Grün

Treffen der Abgeordneten Isabell Hiekel mit der Jägerschaft Herzsprung Bölkendorf